Avatare schaffen Sprung in andere Online-Welten

San Francisco (pte/08.07.2008/12:15) – Entwickler von Linden Lab http://lindenlab.com und IBM haben erfolgreich Avatare aus einer Testumgebung in Second Life in eine andere virtuelle Welt teleportiert. Darin sehen die Forscher einen wichtigen Schritt für die zukünftige Entwicklung der dreidimensionalen virtuellen Umgebungen. „Wie schon sein Name verrät, ermöglicht das ‚Open Grid Protocol‘, das im Projekt genutzt wird, eine Interoperabilität zwischen virtuellen Welten“, erklärt ein Linden-Lab-Mitarbeiter im offiziellen Blog. Ziel sei es, einen Wandel zwischen virtuellen Welten ebenso leicht zu machen, wie es der Besuch verschiedener Webseiten heute ist.
<!–//<![CDATA[
var m3_u = (location.protocol==’https:‘?’https://ins.pressetext.com/www/dist/sja.php&#8216;:’http://ins.pressetext.com/www/dist/sja.php&#8216;);
var m3_r = Math.floor(Math.random()*99999999999);
if (!document.MAX_used) document.MAX_used = ‚,‘;
document.write („<scr“+“ipt type=’text/javascript‘ src='“+m3_u);
document.write („?zoneid=82“);
document.write (‚&amp;cb=‘ + m3_r);
if (document.MAX_used != ‚,‘) document.write („&amp;exclude=“ + document.MAX_used);
document.write („&amp;loc=“ + escape(window.location));
if (document.referrer) document.write („&amp;referer=“ + escape(document.referrer));
if (document.context) document.write („&context=“ + escape(document.context));
if (document.mmm_fo) document.write („&amp;mmm_fo=1“);
document.write („‚></scr“+“ipt>“);
//]]>–>

„Das ist das erste Mal, dass ein Avatar sich von einer virtuellen Welt in eine andere bewegt hat“, betont Linden Lab die Bedeutung des Experiments. Eine Gruppe von Entwicklern der beiden Unternehmen hatte sich im Second Life Preview Grid getroffen, einer speziellen, von der regulären Second-Life-Welt abgeschotteten Testumgebung. Von dort haben sie ihre Avatare in eine von IBM betriebene Welt auf Basis des Open-Source-Servers OpenSim http://opensimulator.org teleportiert. Um das zu ermöglichen, wurde an beiden Enden das Open Grid Protocol implementiert – erst dadurch wird der im klassischen Web einfache Sprung zwischen verschiedenen Angeboten für die dreidimensionalen virtuellen Welten möglich.…weiterlesen

Advertisements
Explore posts in the same categories: Forschung, game, News, Nicht kategorisiert, Web2.0, Zukunft

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: