Vermisst: 180 Laptops und 210 Handys der Republik

Mit dem Diebstahl von Laptops von Ministern wurden prominente Fälle von Laptop-Verlusten der Republik bekannt – Insgesamt geht erheblich mehr verloren

Kaum ein Monat, in der nicht über den Verlust oder Diebstahl von Notebooks oder Daten im Regierungsbesitz berichtet wird. Zuletzt wurden Laptops aus den Büros von Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky und Umweltminister Josef Pröll gestohlen; in Großbritannien gab es mehrere spektakuläre Fälle von Verwaltungsdaten, die „verloren“ gingen.

32 PCs, 180 Laptops, 210 Handys, vier Handhelds und 21 USB-Datensticks

Wie groß das Problem verlustig gegangener Notebooks, Handys und anderer Datenträger in Österreich ist, hat jetzt erstmals eine Anfrage des grünen Abgeordneten Karl Öllinger zu Tage gebracht. Die Statistik ist eindrucksvoll: Von 2005 bis 2007 sind der Republik insgesamt 32 PCs, 180 Laptops, 210 Handys, vier Handhelds und 21 USB-Datensticks abhanden gekommen. Der Großteil wurde offizieller Meldung zufolge gestohlen, nur weniges verloren.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Fundstück, News, Nicht kategorisiert, politik, Security

Schlagwörter: , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: