Neuer Robotertyp schlängelt sich durch Rohre

Ein neuer Robotertyp ähnelt in seinen Bewegungsabläufen einer Schlange. Die Maschinen könnten zukünftig eigenständig Rohre nach Defekten absuchen und sie reparieren.

Entwickelt wird die Roboter-Schlange derzeit von der norwegischen Forschungsgruppe „SINTEF ICT„. Bisher ist zwar noch kein endgültiger Prototyp fertiggestellt, aber das Konzept der schlängelnden Bewegungen scheint sich als vielversprechend zu erweisen. Der Roboter soll sich laut seiner Entwickler nicht nur waagerecht bewegen können, sondern auch an senkrecht verlaufenden Flächen oder Rohren empor klettern können. In Rohren mit Durchmessern von mindestens 20 Zentimetern soll er einsetzbar sein.

Den Wissenschaftlern schwebt schon jetzt eine Vorstellung des endgültigen Roboters vor. Er soll rund 1,50 Meter lang sein, aus Aluminium bestehen und elf Module enthalten, die durch Gelenke miteinander verbunden sind. Neben der Überprüfung von Öl- und Gasleitungen könnte später auch die Reinigung von Abluftschächten zu den Aufgaben der Maschinen gehören. Bisher kann das Testmodell aber noch nicht autonom navigieren, an diesen Fähigkeiten des Roboters und auch an weiteren Aspekten müssen die Forscher noch arbeiten. Ein Lösungsansatz für die Navigation in den Rohren könnten Lichtsignale sein, die in die Systeme eingeführt werden. Wann genau mit einem fertiggestellten Roboter zu rechnen ist, ist noch nicht bekannt.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Forschung, Industrie, News, Nicht kategorisiert, technik, Zukunft

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: