Kultur darf nicht allgemein verfügbar sein

Der Kulturstaatsminister Bernd Neumann weiß zu überraschen: nicht etwa, dass er sich seiner Funktion gemäß zunächst um kulturelle Inhalte kümmert, nein, ihn sorgen mehr die kommerziellen Interessen der Verwerter. Dann allerdings ist es nur konsequent, wenn er in der Debatte um Internetsperren bei Urheberrechtsverletzungen meint, es sei ein „irreführendes Argument, Kultur sei ein allgemein verfügbares und vor allem kostenloses Gut“. …weiterlesen

Advertisements
Explore posts in the same categories: Fundstück, Kunst, News, Nicht kategorisiert, politik, Schwachsinn des Tages

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: