Der Rechner wandert ins Netz

Ich betrachte solche Entwicklungen immer von zwei Seiten.

Weil ich einerseits ein absoluter Freund von Zentralisierung bei der Arbeit bin. Doch andererseits bin ich paranoid genug um mir Sorgen zu machen. Denn alles was im Netz liegt ist für andere Menschen und vorallem gewisse Organisationen leichter greifbar.

Ulteo
Den Anfang macht eine Entwicklung des Gründers der Linux-Distribution Mandriva, Gaël Duval. Unter dem Namen Ulteo arbeitet sein neues Unternehmen seit 2007 an dem Unterfangen die Online- und Desktop-Welten näher zusammen zu bringen. Einen ersten Vorgeschmack von den Möglichkeiten der eigenen Lösung demonstrierte man im November 2007 mit einer vollständig über den Browser benutzbaren Version von OpenOffice.org.

Desktop

Seitdem ist das Ganze allerdings schon erheblich weiter gediehen, wo es zuvor „nur“ möglich war die freie Office-Suite laufen zu lassen, gibt es mit dem „Ulteo Online Desktop“ nun die Möglichkeit einen vollständigen Linux-Desktop im Browser ablaufen zu lassen.

Browser

Die Installation einer eigenen Software ist dafür nicht vonnöten, ein aktueller Browser mit installiertem Java reicht vollkommen aus. Voraussetzung ist lediglich eine kurze Registrierung, das Basis-Service ist dabei auch kostenlos. …weiterlesen

Advertisements
Explore posts in the same categories: Fundstück, IT, News, Nicht kategorisiert, Tipp, Web2.0, Zukunft

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: