PC-SCHÄDLINGE – Ab Werk und frei Haus

Dass beim Herunterladen von Dateien aus dem Internet Vorsicht geboten ist, wissen Computernutzer seit langem. Doch auch beim fabrikneuen iPod oder Navigationssystem müssen sich Käufer auf unerwünschte Extras einstellen – vor allem, wenn diese in China hergestellt wurden.

San Jose – Ob es der iPod oder das Navigationssystem ist, bei etlichen fabrikneuen Geräten muss sich der Käufer inzwischen auf unerwünschte Extras einstellen: Computerviren, die Passwörter stehlen, Hackern Hintertüren öffnen oder den Rechner zur Spamschleuder machen.

…Die Quelle für solche Viren sind in den meisten Fällen chinesische Betriebe, in denen die Geräte hergestellt werden. Betroffen waren bislang iPods von Apple Chart zeigen, digitale Bilderrahmen und Navigationsgeräte von TomTom..

Dabei ist nur schwer abzuschätzen, wie groß dieses Problem tatsächlich ist. Angesichts des Umfangs der Massenfertigung von elektronischen Geräten könnte die Zahl der so in Umlauf gebrachten Viren aber sehr hoch sein. „Es ist wie mit den Kakerlaken, sie schalten das Licht in der Küche ein und sie rennen weg“, sagt Marcus Sachs, der die Forschungsgruppe SANS Internet Storm Center leitet. „Sie denken, sie haben nur eine Kakerlake? Es gibt vielleicht Tausende von diesen kleinen Dingern, die sie nur nicht sehen.“

…Der IT-Berater Jerry Askew aus Los Angeles kaufte einen digitalen Bilderrahmen, um damit seine 81-jährige Mutter am Geburtstag zu überraschen. Als er das Gerät an den PC anschloss, um Bilder heraufzuladen, erlebte er einige Überraschungen. Sein Antivirenprogramm schlug Alarm. Auf dem Bilderrahmen fanden sich insgesamt vier Viren, darunter ein Schädling zum Diebstahl von Passwörtern. „So etwas erwartet man doch nicht“, beschwerte sich Askew….

Fachleute raten den Käufern neuer Geräte trotzdem, auf jeden Fall ihre Antivirensoftware auf dem neuesten Stand zu halten. Werden Geräte an den Computer angeschlossen, dann sollten sie automatisch auf Viren überprüft werden.

Aber auch das hilft nicht immer. Wie Sicherheitsexperten der Firma CA berichteten, wurde in einem digitalen Bilderrahmen ein zuvor unbekannter Virus gefunden, der Passwörter von Onlinespielen ausspionieren sollte…

[MM]

Advertisements
Explore posts in the same categories: Foto, game, Hacker, IT, Movie, News, Nicht kategorisiert, Paranoid, Security, technik

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: