Der nächste Schritt zur Gedankenlesemaschine?

Stephan Schleim 06.03.2008

Kalifornische Forscher konnten gesehene Bilder aus Hirnaktivität vorhersagen

Durch die jüngeren Ergebnisse der Hirnforschung ist die theoretische Möglichkeit von „Gedankenlesemaschinen“ in die gesellschaftliche Aufmerksamkeit gerückt. Während die meisten Experimente unter künstlichen Laborbedingungen arbeiten, versuchten sich die kalifornischen Forscher an realistischeren Aufgaben. Mit ihrem Verfahren ist es ihnen gelungenen, eine neue, bisher noch nicht gesehene visuelle Szene mit 92-prozentiger Trefferquote in der Hirnaktivierung einer Versuchsperson zu erkennen. Das lädt zu Spekulationen über zukünftige Anwendungen wie der computergestützten Rekonstruktion innerer Vorstellungen oder von Träumen ein.…weiterlesen 

Advertisements
Explore posts in the same categories: Forschung, News, Nicht kategorisiert

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: