Ballmer sagt fünfte, sechste Computerrevolution voraus

Steve Ballmer eroberte die Herzen der Anwesenden während der Eröffnungsfeier der CeBIT am Montagabend in Hannover gleich zu Anfang, indem der Microsoft-Chef die Computermesse als wichtigstes IT-Ereignis der Welt bezeichnete. Doch umgehend verlegte er sich in seiner Rede auf eine Rolle, für die sonst sein Kompagnon Bill Gates bekannt war, nämlich als Visionär. In einer stakkatoartig vorgetragenen Reihe präsentierte er Perspektiven für die kommenden Jahre. So stellte er umwälzende Veränderungen in der Nutzung von Computern in Aussicht, und zwar ganz auf der Linie, die Gates früher schon entlangschritt: Software als ultimative Lösung für globale Probleme. Auf Alltagsgeschäfte ging er nicht ein, nicht auf die Übernahmebestrebungen seines Konzerns gegenüber Yahoo und auch nicht auf die kürzlich von der EU-Kommission verhängte erneute hohe Geldstrafe.

Bild 2 [206 x 171 Pixel @ 14,4 KB]
Steve Ballmer sagte eine fünfte Computerrevolution voraus und implizierte eine sechste.

Die „fünfte Computerrevolution“ werde geprägt von enormen Rechenkapazitäten und einem quasi unendlichen Speicherplatz. „Hochgeschwindigkeitsverbindungen sind allgegenwärtig und die Systeme können natürlich mit Sprache und Gesten bedient werden“, beschrieb Ballmer seine Zukunftsvision. Die Veränderungen würden dabei helfen, auf die globale Klimaveränderung zu reagieren sowie die Gesundheitsversorgung und die Bildung von Milliarden Menschen zu verbessern. „Sie werden die menschliche, soziale Interaktion verändern und Computer viel nützlicher und persönlicher machen.“

Schon heute seien Auswirkungen der neuen Technik auf die soziale Interaktion klar absehbar, sagte Ballmer. Einer aktuellen MTV-Studie zufolge hätten Teenager und junge Erwachsene im Durchschnitt 53 Freunde. „Zwanzig davon haben sie noch nie persönlich getroffen, sondern nur über E-Mail, Chatten oder soziale Websites wie MySpace oder Facebook.“ In Zukunft werde es möglich sein, sich mit diesen Freunden mit Hilfe dreidimensionaler Hologramme in einem virtuellen Raum so zu treffen, als befände man sich tatsächlich in einem Zimmer….weiterlesen

Advertisements
Explore posts in the same categories: IT, News, Nicht kategorisiert, politik

Schlagwörter: , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: