Jährlich 2000 Beschädigungen von Brücken durch GPS-Navigation

Schon häufiger passierten Unfälle, weil Autofahrer mehr ihren GPS-Navigationsgeräten als ihrem gesunden Menschenverstand Glauben geschenkt haben. Jetzt wurde kürzlich vom Telegraph berichtet, dass alleine in Großbritannien durch fehlerhafte Navigation jährlich etwa 2000 Brücken beschädigt werden. Manche Lkws sind für die Passage über die Brücken viel zu schwer, was dem Fahrer aber nicht angezeigt wird.

siehe auch Irrfahrt durch Navis

Der dabei entstandene Schaden beläuft sich auf etwa zehn Millionen Britische Pfund. In manchen Städten und Gemeinden ging man mittlerweile dazu über, Schilder aufzustellen. Auf diesen werden die LKW-Fahrer davor gewarnt, ihren Geräten zu sehr zu vertrauen. Auch kam es zu Staus durch Fahrzeuge, die zu hoch waren und in der Brücke stecken geblieben sind. Man rechnet mit jährlich 5000 Stunden Stau, die alleine durch fehlerhafte Navigation entstanden sind. Die entsprechenden Firmen, die das Kartenmaterial zur Verfügung stellen, wurden kontaktiert, um ihnen zu erläutern welche Straßen und Brücken für welche Typen LKWs geeignet sind. Die Gespräche mit den Vertretern der Unternehmen sind im vollem Gange.

Man sollte trotz der Hilfestellung durch solche Geräte nicht dazu tendieren, beim Autofahren das Hirn auszuschalten. Ansonsten ist die nächste Brücke vielleicht ihre.(Via externer Link in neuem Fenster folgtTelegraph & externer Link in neuem Fenster folgtTechDirt)(Gulli)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Fundstück, News, Nicht kategorisiert, Security

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: