Microsoft Vista ohne Aktivierung upgraden

Die DVD Vista Anytime Upgrade kann man, wie ich in einem vorherigen Artikel schon berichtete, um € 4,76 offiziell von Microsoft kaufen.

Mit dieser DVD die sich Vista Anytime Upgrade nennt kann man sein Windows Vista Home auf Premium upgraden. Meine DVD ist heute nach knapp 1 Woche eingelangt!100_3905_2.jpg

Gut, dann hat man noch lange keinen Key und man kann somit das OS nicht aktivieren, aber mein Tipp, den ich in einem anderen Post in meinen Blog stellte, sich einfach die Zeitschrift c’t 3/08 zu kaufen und auf die Seite 98 zu blättern, ist noch immer aktuell. Dort wird erklärt wie man sich gewisse Dateien aus seinem Vista holt und es in ein Upgrade einpflanzt und sich dadurch die nochmalige Aktivierung erspart.

Was bringt mir dieser Aufwand?

Ich kann zu „Testzwecken“ ein Vista home auf ein Vista Premium upgraden und geniesse dessen Vorteile. Oder ich kann mir auf Vm´s einmal ein Testsystem zaubern, ohne grossen Aufwand. Oder man hat sich ein System gekauft, wo die Hardware in Ordnung ist, aber man die vorinstallierte Software aus verschiedensten Gründen nicht will. Wie auch immer.

Kurzanleitung:

Der Blick auf die Festplatte:

Wir suchen entweder Ordner wo die Wörter „Vista“ und „Upgrade“ enthalten sind, oder eine „setup.exe“ mit den Unterordnern „boot“, „efi“, „support“, und „upgrade“, dann haben wir gewonnen.

Unbedingt benötigen sie einen Key , der meistens am Gehäuse angebracht wird und alle Treiber (die sie auf beiliegenden Cd´s, auf der HDD, oder auf der Website des Anbieters finden).

Der Key will meistens aktiviert werden, aber es geht auch anders.

CWSysinfo (siehe Link)- Key auslesen→ Versteckte Dateien müssen angezeigt werden → gehen sie zu C:\Windows\ServiceProfiles\NetworkService\AppData\Roaming\Microsoft\SoftwareLicensing (immer auf „Fortsetzen“ klicken) → „tokens.dat“öffnen → Zertifikat „OEM Certificate“ suchen → diesen Textblock in eine neue Datei speichern zB. auf einen USB Stick)

Die Installation:

Zielpartition ist die bestehende Windowspartition die alten Ordner („Benutzer“, „Programme“ und „Windows“) werden vom setup in einen Ordner namens Windows.old verschoben. Als Product Key einfach den ausgelesenen verwenden das „automatisch aktivieren“ deaktivieren um das OEM Zertifikat reinzubekommen holen sie die Command line (cmd)

Eingabe des Befehls: slmgr -lic e:\zertifikat.xrm-ms

Wenn der Stick nicht den LW Buchstaben „e“ hat nehmen sie den richtigen.

Sie können nachdem sie nach einigen Sekunden eine Erfolgsmeldung in die Systemsteuerung sehen, ob Vista aktiviert ist.

Treiber nachinstallieren wenn notwendig (Gerätemanager überprüfen) und fertig. 🙂

Ich werde in den nächsten Tagen ein paar Tests durchführen und schauen wie es funzt.

Filealyzer

CWSysinfo

Ich übernehme keine Verantwortung für irgenwelche Konsequenzen die diesem Artikel folgen können. Ich spreche hier von einem Test den ich auf virtuellen Maschinen aus Interesse durchgeführt habe um das Betriebsystem Windows Vista besser kennen zu lernen. Ich empfehle das Heft c´t 3/08.
Advertisements
Explore posts in the same categories: Fundstück, News, Nicht kategorisiert, Security, Tipp

Schlagwörter: , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

3 Kommentare - “Microsoft Vista ohne Aktivierung upgraden”

  1. Lutz Says:

    fehler bei Aktivierung

  2. thalex Says:

    Tolle Beschreibung! 🙂

    Ein paar Tipps:

    Lese den ganzen Artikel

    Besorg dir das Heft c´t 3/08


  3. […] passen musst. Eine tolle Beschreibung wie man das Zertifikat und den CD-Key sichert, habe ich bei Netdiver […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: