Raucher und Dicke kommen dem Gesundheitssystem billiger

Florian Rötzer 06.02.2008

Gewarnt wird immer vor der drohenden Kostenlawine, die mit der Verfettung einhergeht, doch nach einer Studie kommen die gesund Lebenden am teuersten

Die WHO hat schon vor einiger Zeit die zunehmende Verfettung der Menschheit zur Epidemie erklärt. Zumindest in meisten reichen Staaten ist der Kampf gegen das Übergewicht und die Fettleibigkeit zum Politikum geworden (Von der allmählichen Verfettung der Menschheit). Man sieht die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Standort bedroht, vor allem gehen die Regierungen vor einer künftigen Kostenlawine aus, wenn die Menschen nicht mehr nur älter, sondern aufgrund ihres Körpergewichts durch schlechte Ernährung und zu wenig Bewegung auch immer kränker werden und vorzeitig sterben. Seit Mitte der 70er Jahre steigt in vielen Ländern die Zahl der Übergewichtigen und Adipösen an, nach Vorhersagen soll 2025 die Hälfte der amerikanischen Bevölkerung bereits fett sein. Auch in Deutschland wurde gerade erst gewarnt: Die Deutschen sind zu fett – besonders die Armen und die Saarländer. …weiterlesen auf Telepolis

Advertisements
Explore posts in the same categories: Nicht kategorisiert

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: