Ist Nanotechnologie gefährlich?

Nanopartikel können als Fähren für Medikamente in der menschlichen Blutbahn dienen. Oder zur Entgiftung verseuchter Böden. Doch sie bergen auch Gefahren.

Wie von Zauberhand sollte das Spray, das die Supermarktkette „Penny“ Anfang 2006 anbot, Glas- und Keramikoberflächen versiegeln und so die Badezimmer der Nation erobern. Wohl deshalb tauften die Hersteller das Produkt „Magic Nano“. Stattdessen eroberte es die Krankenzimmer. Denn über 100 Anwender des Mittels suchten mit Atembeschwerden Hilfe in Kliniken und bei Ärzten. Bei einigen entwickelten sich sogar lebensbedrohliche Lungenödeme. Im März 2006 rief Penny das Produkt zurück. Der Name deutete darauf hin, dass es sogenannte Nanopartikel enthielt. Diese gerieten nun in Verdacht, die Probleme verursacht zu haben. Bei einer Untersuchung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) wurden jedoch keine solchen Teilchen gefunden. Das „Nano“ im Produktnamen sollte nur auf den hauchdünnen Film hinweisen, den die Sprays auftragen. Später zeigte sich, dass vermutlich die Aerosole des Treibgases die Vergiftungserscheinungen hervorgerufen hatten.

Hier weiterlesen

Advertisements
Explore posts in the same categories: News, Nicht kategorisiert

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: