Globalisierung des Lebens

Florian Rötzer 27.01.2008

Mit dem DAISIE-Projekt werden die invasiven Arten erfasst, die Europa heimsuchen, von biologischem Kosmopolitismus ist dabei (noch) nicht die Rede

Die Kulturen ändern sich durch die Globalisierung, also mit den weltumgreifenden Menschen-, Finanz-, Waren- und Informationsströmen, die die Welt zusammenbinden und einen neuen Schmelztiegel schaffen. Auch in der Biosphäre ist die Globalisierung längst eingetreten. Arten, die verschleppt wurden oder als blinde Passagiere mitgereist sind, breiten sich fern ihrer Heimat aus. Begünstigt durch die Klimaveränderung und den sonstigen Umbau des Lebens und der Lebensbedingungen durch die Menschen können heimische durch „invasive“ Arten verdrängt werden. Das geschehe im Zeitalter der Globalisierung, so das [extern] Institut National de la Recherche Agronomique (INRA), schneller als früher. Damit ist aber nicht die Evolutionsgeschichte gemeint, sondern nur die letzten Jahrzehnte. …weiterlesen

Advertisements
Explore posts in the same categories: News, Nicht kategorisiert

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: