Wikipedia goes Video

Die Betreiber der Online-Enzyklopädie Wikipedia gaben jetzt ihre Zusammenarbeit mit dem New Yorker Unternehmen Kaltura bekannt. Auf Kaltura.com können die Benutzer des Portals ihre Videos unter Anwendung der Creative Commons Lizenzen anbieten. Die Open Source-Software bietet aber auch die Möglichkeit der Bearbeitung, Schnitt und Neuvertonung der Videos an. Das Angebot von Wikipedia soll dadurch interessanter gestaltet werden, die Inhalte werden für die Besucher der Seite greifbarer.

Diverse Nachrichtenportale haben die Zeichen der Zeit erkannt und peppen ihre News seit einigen Monaten mit entsprechenden Videos auf. Reine Textwüsten erscheinen auf Dauer wenig attraktiv, egal wie gut die Artikel an sich sein mögen. Die Macher von Wikipedia ziehen jetzt nach.

Kaltura existiert erst seit wenigen Monaten, die Gründung des Unternehmens wurde im September 2007 im Verlauf des TechCrunch40 Kongresses bekannt gegeben. Die Videos auf Kaltura.com werden nach dem Wiki-Modell angeboten. Die Benutzer der Website können...mehr

Quelle. http://www.gulli.com

Advertisements
Explore posts in the same categories: Movie, News, Nicht kategorisiert

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: