UK-Datenverlust harmlos? TV-Star wird durch unfreiwillige Überweisung weitergebildet

Ein „Sturm im Wasserglas“ sei die Entrüstung über die 25 Millionen Datensätze, die in Großbritannien auf dem Postweg verloren gingen. So das Statement des TV-Stars Jeremy Clarkson, der zur Untermauerung seiner These gleich auch seine Bankdaten in einer Zeitungskolumne angab. Nach einer unfreiwilligen Spende von 500 Pfund über sein Konto bewies er jedoch Größe und gab zu, sich geirrt zu haben.

„Ich hatte unrecht und wurde für meinen Fehler bestraft“, so Clarkson, nachdem er feststellen musste, dass 500 Pfund von seinem Konto an eine Diabetiker-Hilfsorganisation gespendet wurde. Vorher hatte Clarkson behauptet, man könne nun allenfalls Geld auf sein Konto einzahlen.

<!– if (!document.phpAds_used) document.phpAds_used = ‚,‘; phpAds_random = new String (Math.random()); phpAds_random = phpAds_random.substring(2,11); document.write („“); //–> <!– document.write(“); //–>

<A href=“http://adserver.adtech.de/adlink|288|1447500|0|170|AdId=1629068;BnId=2;itime=789772938;key=key;nodecode=yes;link=http://ad.de.doubleclick.net/jump/N4318.TripleDoubleU/B2644522.3;sz=300×250;ord=789772938?“> <IMG src=“http://ad.de.doubleclick.net/ad/N4318.TripleDoubleU/B2644522.3;sz=300×250;ord=789772938?&#8220; BORDER=0 WIDTH=300 HEIGHT=250 ALT=“Click Here“></A> <a href=“http://pr.gulli.com/www/delivery/ck.php?oaparams=2__bannerid=579__zoneid=6__cb=54e193a210__maxdest=http://adserver.adtech.de/adlink|3.0|288|1447500|0|170|ADTECH;loc=300;key=key;grp=123456;rdclick=“ target=“_blank“><img src=“http://adserver.adtech.de/adserv|3.0|288|1447500|0|170|ADTECH;loc=300;key=key;grp=123456″ border=“0″ width=“300″ height=“250″></a>

document.context=’YTowOnt9′; <a href=’http://pr.gulli.com/adclick.php?n=a405a982&#8242; target=’_blank‘><img src=’http://pr.gulli.com/adview.php?what=zone:6&amp;n=a405a982&#8242; border=’0′ alt=“></a>

Die Daten von 25 Millionen Kindergeldempfängern gingen in Großbritannien auf dem Postweg verloren, enthalten waren in den Datensätzen unter anderem die Bankverbindungsdaten. Der öffentliche Entrüstungssturm war heftig, unter anderem wird im Königreich seitdem erwogen, solche Datenlecks mit Geldstrafe zu belegen. In einem Artikel im Boulevardblatt „The Sun“ veröffentlichte Clarkson anschließend einen Text, in dem er die Reaktionen als Überzogen anprangern wollte: ihm sei „kein vergleichbares Palaver um nichts“ bekannt. Zur Illustration publizierte er seine Bankverbindung sowie Angaben, über die sich seine Adresse herausfinden ließ.

„Ich prüfte mein Konto heute morgen und musste herausfinden, dass jemand einen Lastschrifteinzug veranlasst hatte, der 500 Pfund von meinem Konto abbuchte. Die Bank kann aufgrund der Datenschutzbestimmungen nicht herausfinden, wer die Buchung veranlasste und kann ebensowenig verhindern, dass es wieder passiert“,

so der reumütige TV-Moderator.

Zur Ehrenrettung Clarksons sei gesagt, dass selten genug ein Fehler so offen eingestanden und ein Lerneffekt zugegeben wird. Zum Datenverlust weiß der TV-Star nun andere Worte:

„Im Unterschied zu meinen vorigen Statements denke ich, wir müssen die Idioten aufspüren, die die CDs verloren haben und ihnen Cocktailspieße in die Augen stecken, bis sie um Gnade bitten.“

Jetzt muss man nur noch ein paar anschauliche Hackangriffe für ein paar andere Privatsphären- und Datenschutz-Gegner überlegen. Dass Lernprozesse gelegentlich wehtun müssen, ist bekannt – aber offenbar sind sie gelegentlich sehr effektiv.

Quelle:  http://www.gulli.com/news/uk-datenverlust-harmlos-tv-2008-01-08/
Advertisements
Explore posts in the same categories: Allgemein

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: