Ölpreis…

Meine Meinung:

oelpreis_statistik.jpg

Hier auf diesem Bild sieht man schön wie der Ölverbraucher verarscht wird. Man beachte die Kurvenhistorie bis 2001 und danach, …ups, komisch es knallt alles tausenfach in ungeahnte Höhen. Und diese Statistik geht nur bis 2006. Wie es Anfang 2008 aussieht wissen wir seit heute. Wie hat die Nachrichtensprecherin so schön gesagt: „Heute wurde die psychologisch wichtige Grenze von $ 100,- / Barrell erreicht.“ Ich meine es gab scchon immer ein „Auf“ und „Ab“ bei den Ölpreisen. Aber nur ein „Auf“ und in so kurzer Zeit, ein so großes „Auf“?

Aber Jammern hilft nichts, denn wir sind selber schuld. Wir wollen noch immer aus Bequemlichkeit mit dem Auto in die Arbeit, zum Einkaufen und so weiter fahren. Aber würden wir uns an der Nase nehmen und so oft als möglich nicht mit dem Auto fahren, so oft es geht auf unser heiß geliebtes Vehikel verzichten. Dann würden die Ölkonzerne wahrscheinlich zum überlegen anfangen. Ich habe keine Ahnung wieviel Dollar die Ölfirmen verlieren, wenn täglich nur 1% der Autofahrer auf der Welt, sich überlegen nicht mit dem Auto zu fahren.

Ich verstehe ja, dass man mit einem hochgezüchteten Geländewagen in der Stadt fahren muss, man will sich schließlich das Auto nicht im Gelände kaputt machen. Auch tolle Sportwagen mit 200 und mehr Ps sind geile Renner bei den Hasen, aber halt nicht auf der Autobahn. Gerade letztes Monat habe ich € 200,- Strafe gezahlt weil ich mit dem Familien- Citroen und zwei mal mit meinem Roller ins Radar gefahren bin. Da bin ich glatt der Meinung, wer mit einem Boliden unter dem Arsch nicht mindestens jede Woche, wegen Geschwindigkeitsübertretung Strafe zahlt, der verdient so ein Auto auch nicht. Also an alle Gelände- und Sportwagenbesitzer, fahrt mit 200kmh auf der Autobahn und biegt euer Geländeauto über steiles Gelände, oder verkauft den feuchten Männertraum.

Bericht:

Der Ölpreis hat ein neues Allzeithoch erreicht: In New York stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Sorte Light Sweet Crude auf 100 Dollar.

Schon zum Handelsstart war der Preis am Mittwoch um rund zwei Dollar auf
98,00 Dollar nach oben geschnellt. Später stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Sorte Light Sweet Crude auf 100 Dollar und erreichte damit die lange erwartete Marke.

Ende November war ein Barrel Light Sweet Crude mit 99,29 Dollar gehandelt worden. Zwischenzeitlich war der Preis wieder stärker gesunken. Im vergangenen Jahr war der Ölpreis ingesamt um 57 Prozent gestiegen. Für das neue Hoch sind laut Analysten unter anderem Spannungen im Ölförderland Nigeria und in Pakistan sowie die Sorge um die Vorräte in einem relativ strengen Winter verantwortlich.


2007 war der Ölpreis ingesamt um 57 Prozent gestiegen.Foto: AP
 

Auch der Ölpreis steuerte in New York mit über 99 Dollar auf ein neues Allzeithoch zu.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/finanzen/artikel/899/150527/

Stärkere Nachfrage, sinkende Vorräte

Der Ölpreis hat die Rekordmarke von 100 Dollar erreicht – Konzerne haben es vernachlässigst, neue Lagerstätten zu erschließen.
Von Andreas Oldag

Die Verbraucher spüren es an der Tankstelle und bei den Heizkosten: Die Kosten für Öl steigen rasant. Am Mittwochabend hat der Preis für ein Barrel (159 Liter) der weltweit wichtigsten Sorte West Texas Intermediate (WTI) an der New Yorker Rohstoffbörse die Rekordmarke von 100 Dollar erreicht. Analysten erwarten auch 2008 keine Entspannung am Markt. Im Gegenteil: Manche rechnen damit, dass Öl noch teurer wird.

Bereits von Januar bis Dezember des vergangenen Jahres hatte sich der Ölpreis fast verdoppelt. Auch in diesem Jahr bleibt die Versorgungslage angespannt. So liegt die tägliche weltweite Ölproduktion gegenwärtig bei etwa 85 Millionen Barrel pro Tag.

Die amerikanische Energiebehörde aber schätzt den derzeitigen Bedarf auf mindestens 85 bis 86 Millionen Barrel. Dennoch lässt die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ihre Fördermenge vorerst unverändert, wie sie es Anfang Dezember beschlossen hat. Wenn die Situation so angespannt bleibe, könne man nicht ausschließen, dass der Ölpreis auf deisem Niveau verharre, mutmaßen Analysten.

Weltweit wachsende Nachfrage

Die Opec selbst schiebt den Schwarzen Peter den Spekulanten an den internationalen Rohstoffbörsen zu. Tatsächlich hat der dramatische Verfall des Dollar 2007 eine Flucht von Kapital aus dem Dollarraum in Sach- und Rohstoffwerte ausgelöst, darunter Öl. So haben Hedge-Fonds, die in den vergangenen Jahren ihre Rendite durch Kreditderivate aufpeppten, ihre Investitionen stärker in den Öl- und Rohstoffbereich verlagert. Doch selbst, wenn alle Hedge-Fonds-Manager vereint agieren würden – was höchst unwahrscheinlich ist -, könnten sie den Ölpreis seriösen Schätzungen zufolge allenfalls um zehn Prozent nach unten oder nach oben beeinflussen.

Viel entscheidender als die Spekulationen ist allerdings die weltweit wachsende Nachfrage. So schreitet die Motorisierung rund um den Globus im Eiltempo voran. In China, aber auch in Indien, Russland und weiteren Staaten, nimmt die Zahl der Autos ständig zu. Vor allem der Öldurst in China steigt: Die Opec sagt voraus, dass die Ölimporte des Landes in diesem Jahr um mehr als fünf Prozent steigen.

Die steigende Ölnachfrage geht mit weltweit schwindenden Reserven einher. Und das, was noch vorhanden ist, kann nur unter hohen Kosten gefördert werden. Um mehrere Tausend Meter tief im Meeresgrund zu bohren oder gar Lagerstätten in Permafrost-Böden oder unter dem Eis am Polarkreis anzuzapfen, müssen die Ölgesellschaften immer höhere Investitionen vornehmen. Dies gilt auch für die kanadischen Ölsand-Vorkommen, die auf 175 Milliarden Barrel geschätzt werden. Im Vergleich dazu hat nur noch Saudi-Arabien mehr zu bieten: Auf 260 Milliarden Barrel...mehr

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/finanzen/artikel/886/150514/

Zusätzliche Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lkrise

http://de.wikipedia.org/wiki/Gaspreis

Advertisements
Explore posts in the same categories: Allgemein

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Ölpreis…”

  1. AMUNO Says:

    Hi,
    habe einen Artikel zum aktuellen Ölpreis geschrieben und dich darin verlinkt.
    http://www.literaturasyl.de/?p=820

    Gruß

    AMUNO


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: